Einbruchsicherung der eigenen vier Wände durch eine Alarmanlage

Einbruchsicherung Haus EigenheimJährlich kommt es in Deutschland zu rund 150.000 Einbrüchen, und die Tendenz ist steigend. Selbst mit einer Versicherung ist der Schaden oft ärgerlich, denn zum einen können manche Gegenstände nicht ersetzt werden, und zum anderen können die Verhandlungen mit der Versicherung zeitaufwändig und nervenaufreibend sein.

Neben dem Verlust von Gegenständen sind auch die psychischen Folgen, wie Angstzustände und Panikattacken durch die Verletzung der Privatsphäre, nicht zu unterschätzen. Deswegen wollen viele Bürger sich gegen einen Einbruch schützen und eine Einbruchsicherung einbauen – doch wie macht man das am besten?


Alarmanlagen für optimalen Schutz des Eigentums

Eine Alarmanlage, auch Einbruchmeldeanlage genannt, soll durch laute Töne oder Licht Einbrecher in die Flucht schlagen. Außerdem kann sie die Polizei informieren und die Aufmerksamkeit der Nachbarn erregen, damit diese eventuell die Verbrecher noch vor der Flucht stellen können. Andernfalls kann zumindest die Zeit verkürzt werden, in der sich der Dieb im Haus befindet und die Möglichkeit hat, wertvolle Gegenstände zu entwenden.

Die Hausalarmanlage lässt sich zudem sehr gut mit anderen Maßnahmen kombinieren. Beispielsweise kann man den Einbruchsschutz von Türen und Fenstern durch einen Fachmann verbessern oder erneuern lassen oder besonders wertvolle Gegenstände, wie Schmuck, in einem Safe verstauen. Nicht zuletzt können  verschiedene Verhaltenstipps dabei helfen, Einbrecher fernzuhalten und das eigene Hab und Gut zu schützen.

Einen ersten Überblick über mögliche Zusatzmaßnahmen bietet nachfolgendes Video.


 

Einfache Verhaltenstipps zum Schutz vor Einbrüchen – Was können Sie grundsätzlich tun, um Ihr Zuhause zu schützen?

Alarmanlagen Test EinbruchschutzAuch mit einer gut funktionierenden Anlage aus einem bestehenden Alarmanlagen Test gilt, dass Sie verschiedene Vorkehrungen treffen können, um das Zuhause noch sicherer zu gestalten. Wir möchten Ihnen ein paar einfache aber wirkungsvolle Tipps und Maßnahmen vorstellen, mit denen Sie sich noch effektiver schützen können.

  • Keine Ausnahmen machen: Schließen Sie Fenster und Türen immer ab, wenn Sie das Haus verlassen, auch wenn Sie möglicherweise nur ein paar Minuten weg sind. Einbrecher halten sich selten länger als ein paar Minuten im Haus auf und können auch eine kurze Abwesenheit der Bewohner ausnutzen. Schließen Sie Wohnungstüren immer zweimal ab, sodass der Schließriegel im Türrahmen ist und der Einbrecher mehr Zeit für das Aufbrechen benötigt. Bedenken Sie auch: Gekippte Fenster sind für Profis offene Fenster.
  • Niemals den Schlüssel verstecken: Sie sollten keinesfalls einen Hausschlüssel außerhalb des Hauses verstecken. Einbrecher wissen durch Beobachtung oder Erfahrung von solchen Verstecken, egal für wie sicher Sie diese halten.
  • Keine Aufstiegshilfen bieten: Achten Sie darauf, dass Sie Einbrechern den Aufstieg auf einen Balkon oder ein höher gelegenes Fenster nicht durch nahe am Haus stehende Leitern, Gartenmöbel oder Mülltonnen erleichtern.
  • Nachbarschaftshilfe: Besprechen Sie sich mit Ihren Nachbarn, wenn beispielsweise ein längerer Urlaub ansteht. Bieten Sie gleichzeitig auch Ihre Hilfe an, wenn einer Ihrer Nachbarn für längere Zeit verreist.
  • Einbrecher nicht „einladen“: Auch sollte man nicht auf Facebook oder in anderen sozialen Netzwerken posten, dass grade niemand zu Hause ist oder man in den Urlaub fährt, denn genau darauf achten manche Einbrecher.
  • Bewohnten Anschein vermitteln: Da Einbrecher belebt erscheinende Objekte gerne meiden, genügt es manchmal tagsüber die Rollläden oben zu lassen oder nachts kleinere Lichter nicht auszuschalten. Während des Urlaubs kann man das dies zum Beispiel über eine Zeitschaltuhr steuern und Nachbarn den Briefkasten leeren lassen.


Fazit

Mit diesen einfachen Verhaltensweisen lässt sich der Einbruchschutz effektiv erhöhen. Allerdings sind viele Sicherheitsvorkehrung an deutschen Häusern auf dem Stand der 70er Jahre, weshalb ein solches aufmerksames und bedachtes Verhalten oftmals nicht ausreicht, um sich gegen Einbrecher zu schützen. Aus diesem Grund sollte eine Alarmanlage oder eine andere Einbruchsicherung eingebaut werden.

Alarmanlagen in Verbindung mit gewissenhaftem Verhalten, Schlössern, Safes und Anwesenheitssimulation stellen einen effektiven Schutz vor Einbrüchen dar.

Einbruchsicherung
4,6 (92%) 5 Bewertungen