Produktbericht: INSTAR IN-5907HD

INSTAR IN-5907HD Überwachungskamera TestberichtWir werden in diesem Produktbericht die IN-5907HD IP-Kamera von INSTAR einmal genauer unter die Lupe nehmen. Das Modell verspricht eine zuverlässige Indoor- und insbesondere Outdoor-Überwachung mit robuster, wetterfester Kamera, guter Bildqualität und einer Reihe nützlicher Extras. Ob sich diese Eigenschaften so auch in der Praxis widerspiegeln und die Kamera tatsächlich zuverlässig arbeitet, wollen wir in dieser ausführlichen Produktvorstellung analysieren.

Wie bei INSTAR üblich, kommt auch die IN-5907HD IP-Kamera mit umfassendem Zubehör, sodass für den Betrieb grundsätzlich nicht zwingend zusätzliche Bestandteile erworben werden müssen. Die erhältlichen PIR-Melder (wärmebasierte Melder), das Original Zubehör-Mikrofon und auch die optionale Heizung stellen allerdings eine sinnvolle und kostengünstige Ergänzungs-Investition dar. Mehr dazu nachfolgend. Im Lieferumfang enthalten sind:

  • 1x IN-5907 HD-Kamera
  • 1x Netzwerkkabel, 12V Netzteil
  • 1x Wand- und Deckenhalterung
  • 1x 4GB Micro-SD-Speicherkarte
  • 1x Schrauben- & Dübelset
  • 1x Bedienungsanleitung, INSTAR-CD
  • 1x WLAN-Antenne


INSTAR IN-5907HD IP-Kamera Qualität VerarbeitungQualität/Verarbeitung

Der erste optische Eindruck ist sehr gut. Das Gehäuse selbst ist in der Tat stabil (Metall) und wetterfest. Die Wandhalterung bzw. das Außenstativ könnte jedoch etwas festeren Halt bieten, bei starkem Wind kommt die Kamera schon mal etwas in Bewegung. Hier kann mit einer Zusatzaufhängung (z.B. von ABUS) nachgeholfen werden, falls das Gerät an einer witterungsempfindlichen Stelle angebracht ist. Nicht allzu schön ist zudem der hinten anhängende Kabelsalat, wenn auch sonst nicht weiter störend.

Auffällig ist darüber hinaus, dass die IN-5907HD etwas größer und auch schwerer ist, als sie auf den Bildern erscheinen mag. Eine verdeckte Überwachung – falls geplant – ist damit nur schwer möglich, da man die Kamera bereits aus größerer Entfernung als solche erkennen kann, was aber nicht wirklich ein Kritikpunkt ist. Alles in allem (inklusive Sonnenblende sowie Kabel) kommt die Kamera auf die Maße von knapp 28cm Höhe und rund 10cm Breite sowie ein Gewicht von etwa 1,2 kg.


Installation/Bedienung

Die Installation der IN-5907HD ist dank der umfangreichen Software, die auf CD mitgeliefert wird und der beigelegten detaillierten Anleitung unkompliziert und schnell erledigt. Wie auch bei anderen IP-Kameras von INSTAR, ermöglicht die Nutzeroberfläche im Webbrowser eine Konfiguration ohne vertiefte Technikkenntnisse. Wir möchten an dieser Stelle (wiederum) darauf hinweisen, dass die standardmäßigen Anmeldedaten (Name & Passwort) direkt geändert werden sollten, um einem Fremdzugriff per WLAN zu unterbinden. Die Software ist – verglichen mit denen anderer auf dem Markt erhältlichen Kameras – wirklich gut.

INSTAR IN-5907HD Wlan-Kamera Test Installation EinrichtungDank der deutschen “Installationshilfe“ sowie der bebilderten Bedienungsanleitung auf der Hersteller-Webseite ist das schrittweise Vorgehen sehr verständlich nachzuvollziehen. Auch das nachträgliche Anbringen bzw. Einrichten von Zusatzzubehör (z.B. Heizung) ist gut zu bewerkstelligen, die Kamera lässt sich einfach auseinander nehmen und wieder zusammensetzen. Einzig die Umstellung auf das 90 Grad Winkelobjektiv erfordert etwas Geduld. Es ist jedoch auch möglich, dies bereits direkt vom Anbieter umsetzen zu lassen. Sollten trotz allem Fragen auftreten, kann der kompetente und gut erreichbare Support kontaktiert, oder das Hersteller-Forum um Hilfe gebeten werden.

Bei der Bedienbarkeit der Kamera überzeugt zunächst die App, die wirklich gut funktioniert und die Steuerung erleichtert. Sie ist auf allen gängigen Betriebssystemen verfügbar. Einzig der Verbindungsprozess zur Kamera könnte etwas schneller sein (ca. 25 Sekunden) Auch die Weiterleitung einer Alarmierung funktioniert laut bestehender Testberichte tadellos. Es werden bei Bewegungserkennung eine Emailbenachrichtigung versendet, Bilder auf das Smartphone geschickt und zugleich inklusive einer kurzen Videosequenz per FTP-Upload auf einen externen Server gespeichert.

Für einen erhöhten Bedienkomfort sorgt zudem der “mitgelieferte“ DDNS-Dienst, der bereits in der IN-5907HD aktiv ist und so eine Steuerung auch außerhalb des lokalen Netzwerks vereinfacht. Bei anderen Geräten ohne DDNS müssten beispielsweise mehrere Profile dafür eingerichtet werden. Desweiteren wird uPNP unterstützt, das bei Aktivierung der entsprechenden Routereinstellung eine automatische Portweiterleitung ermöglicht. Nicht zuletzt überzeugt die Handhabung der Kamera durch die Möglichkeit, verschiedene Alarmfelder einzurichten. Hierdurch wird es ermöglicht, Alarmmeldungen einem bestimmten Bereich des Hauses oder Grundstückes zuzuordnen und auch bestimmte Bereiche aus der Bewegungserkennung ausschließen.


INSTAR IN-5907HD Überwachungskamera Test Ausstattung FunktionenAusstattung/Funktionen

In puncto Ausstattung überzeugt die IN-5907 HD zunächst mit einer hervorragenden Bild- und Tonqualität. Unabhängig vom Tageslicht liefert die Kamera eine gute Bildschärfe und einen schönen Kontrast. Die integrierten Infrarot-LED’s machen auch das Geschehen bei Nacht bis zu einer Entfernung von rund 20 Meter sehr gut sichtbar. Dank WDR CMOS-Sensor werden Bilder in einer Auflösung von 1 Megapixel (bei Bedarf auch niedrigere Auflösungen möglich) geliefert, die zugleich wenig Speicherplatz benötigen, da sie mithilfe der H264-Technologie komprimiert werden.

Die Bewegungserkennungssoftware arbeitet mit der Berechnung von Bildunterschieden. Dadurch wird jede größere, plötzliche Änderung des Bildes, sei es durch eine sich bewegende Person oder aber auch nur durch eine deutliche Lichtveränderung bedingt, gemeldet. Aus diesem Grund werden teils Bewegungen erkannt bzw. alarmiert, die eigentlich keiner Alarmierung bedürfen. Nun kann man entweder die Empfindlichkeit etwas reduzieren, oder aber – was wir empfehlen – auf die zusätzlich erhältlichen PIR-Melder zurückzugreifen. Diese Infrarot-Wärmesensoren arbeiten wärmebasiert und erkennen dementsprechend nur relevante Bewegungen (von Personen etc.).

INSTAR IN-5907HD Bewegungserkennung Überwachungskamera FunktionDas Objektiv der Standardausführung ermöglicht einen Blickwinkel von etwa 45 Grad, was für den üblichen Einsatz, insbesondere beim Gebrauch von mehreren Kameras ausreichen sollte. Wenn jedoch ein größerer Bereich (z.B. sowohl Eingangstüre als auch Garagentor) überwacht werden soll oder sich ein zu überwachender Gegenstand sehr nahe zur Kamera befindet, ist ein optional erhältliches Weitwinkelobjektiv mit 90 Grad-Blickwinkel sinnvoll. Damit sind die Einsatzmöglichkeiten der Kamera deutlich größer.

Sicherlich nicht optimal gelöst ist die Tatsache, dass die Außenkamera im kalten Winter eine Zusatzheizung benötigt, die jedoch nicht bereits integriert ist. Zwar kostet dieses Zusatzteil (INSTAR 100207 temperaturgesteuerte Heizung (3 Watt) für IN-5907HD IP Kamera) “nur“ rund 25€ und ist zudem einfach zu installieren, dennoch sollte diese Heizung idealerweise natürlich bereits zur Standardausstattung gehören. Ähnlich verhält es sich zum optional erhältlichen Mikrofon (Kostenpunkt ebenfalls rund 25€). Dieses Aktivmikrofon bezieht seinen Strom vom Netzteil der Kamera und überzeugt mit hoher Geräuschempfindlichkeit ohne dabei zu rauschen.

Als sehr hilfreich empfinden wir die Möglichkeit, lediglich die gemeldeten Bewegungserkennungen auf der Mikro-SD-Speicherkarte zu speichern. Zudem können auch bestimmte Zeitpläne zur Abspeicherung eingerichtet werden. Die Funktionsvielfalt der IN-5907HD lässt generell wenige Wünsche offen. Wer trotz Bildkomprimierung und spezifischer Speicherung mehr Platz benötigt, kann auf eine bis zu 32 GB große Mikro-SD-Karte zurückgreifen.


Preis-Leistungsverhältnis

INSTAR IN-5907HD Kameraset System Überwachung Preis LeistungAlles in allem kann die IN-5907HD auch im Hinblick auf den Preis-Leistungscheck punkten, wenngleich man dies genauer aufschlüsseln muss. Einerseits kann man INSTAR sicherlich ankreiden, dass nützliche und sinnvolle Bestandteile einer Überwachungskamera nicht bereits im Werk fest verbaut werden, sondern nur als Zusatzkomponenten erhältlich sind. Damit sind natürlich auch gewisse Mehrkosten verbunden, auch wenn die Ergänzungen wie Mikrofon, PIR-Melder, Weitsichtobjektiv oder auch Heizung relativ preiswert sind. Somit kann man andererseits festhalten, dass die Kamera selbst nach dem Erwerb einiger Zusatzkomponenten (falls gewünscht) noch ein relativ gutes Preis-Leistungsverhältnis hat. Andere Modelle, welche die oben erwähnten optional erhältlichen Bestandteile bereits integriert haben, sind preislich zumeist deutlich höher angesiedelt.

Die IN-5907HD kann dank seiner einfachen Installation, der intuitiven Bedienung sowie einer extremen Funktionsvielfalt bei gleichzeitig guter Zuverlässigkeit sehr gut punkten. Auch der Support reagiert Kundenberichten zufolge schnell, freundlich und kompetent auf Anfragen jeglicher Art. Zusätzlich ist der Hersteller bemüht, seinen Kunden mit einer übersichtlichen Webseite sowie einem hilfreichen Forum weiterzuhelfen. In Relation zum Gesamtpreis selbst mit möglichen Mehrkosten steht die IP-Kamera von INSTAR daher sehr gut da.


Vor-/Nachteile


Produktvideo

Sie haben noch kleine Unsicherheiten bei der Einrichtung Ihrer IN-5907HD oder möchten sich Optik und Verarbeitung der Kamera gerne nochmal in bewegten Bildern ansehen? Dann werfen Sie doch einen Blick in das nachfolgende Video der Herstellers INSTAR. Im entsprechenden Youtube-Kanal sind zudem weitere Videos, etwa zur Einrichtung der seperat erhältlichen Heizung, zu finden.

Unser Fazit

Die IN-5907HD des deutschen Herstellers INSTAR überzeugt unter anderem mit hochwertiger Verarbeitung, simpler Einrichtung, bequemer Bedienung sowie großer Funktionsvielfalt. Wer das Gerät als Überwachungskamera für den Außenbereich nutzen möchte (nicht der einzige Anwendungsbereich), sollte jedoch nicht auf die zusätzlich erhältlichen PIR-Melder und die Heizung verzichten. Erst damit wird eine wärmebasierte Bewegungserkennung, auch an kalten Wintertagen, möglich. Diesen möglichen Aufpreis mit einberechnet, überzeugt die IP-Kamera nichtsdestotrotz mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und ist in der Lage Häuser, Grundstücke oder Gegenstände zuverlässig zu überwachen.


Typ Außenkamera
Marke INSTAR®
Preiskategorie 0-200 Euro
Gewicht 1,3 Kg
Maße 25 x 10 x 10 cm
Bildauflösung 1280 × 720 Pixel (HD-Qualität)
Verbindungstyp LAN, WLAN
Bewegungserkennung
Nachtsicht
Mikrofon optional erhältlich
Lautsprecher
E-Mail-Alarm
Sonstige Details 45°-Objektiv; Hochleistungs-IR-LED’s; Alarm per Email/Push-Nachricht; kostenfreier App-Zugriff; Bild-/Video-Aufnahme auf SD-Karte oder als Upload auf FTP-Server bzw. Webseite; kostenlose DDNS-Internetadresse, P2P-Cloud-Zugriff & Emailserver
Unsere Einschätzung 1,2

* Preis wurde zuletzt am 10. Mai 2017 um 11:42 Uhr aktualisiert

INSTAR IN-5907HD
4,6 (92%) 5 Bewertungen